Skip to content

Schau in unsere Welt.

Kreuzwegstationen
Andreas Blum

Karfreitagsmeditation: Umzingelt und verlassen

Karfreitagsmeditation – wie immer haben wir eine Station unseres Kreuzwegs in St Bonifatius näher angeschaut… In diesem Jahr die XI. Station, in der Jesus sich von Mittätern umzingelt und von Gott verlassen sieht.

weiterlesen »
Gemeindeleben
Andreas Blum

Hilfe für die Ukraine

Der brutale Angriffskrieg auf die Ukraine bringt in diesen Tagen wieder Leid und Tod über viele Menschen in Europa. Auch wir können und wollen nicht abseits stehen, sondern mit dem Wenigen was wir tun können die Betroffenen und Opfer unterstützen. Unser Wynfrid House stellt Zimmer für Flüchtlinge zur Verfügung, beim traditionellen Fastensuppen-Essen sammeln wir für belagerte Gemeinden in der Ukraine und wir teilen unsere Gebete miteinander.

weiterlesen »
Aus der Bibel
Edith Sander

Das Buch Hiob oder “Warum gibt es das Leid?“

Fast jeder kennt den Namen Hiob, vor allem durch den Begriff der Hiobsbotschaft, aber wer kennt das Buch dazu? Erzählt wird die Geschichte eines Mannes namens Hiob, welcher unwissentlich durch Gott auf eine Probe gestellt wird…

weiterlesen »
Kreuzwegstationen
Andreas Blum

Karfreitagsmeditation: Nichts geht mehr – oder?

Karfreitagsmeditation – wie immer haben wir eine Station unseres Kreuzwegs in St Bonifatius näher angeschaut… In diesem Jahr die IX. Station, in der Jesus zum dritten Mal unter dem Kreuz zusammenbricht.

weiterlesen »
Kreuzwegstationen
Andreas Blum

Karfreitagsmeditation: Glutkern des Glaubens

Karfreitagsmeditation – wie immer haben wir eine Station unseres Kreuzwegs in St Bonifatius näher angeschaut… In diesem Jahr die IV. Station, in der Mutter und Sohn im Angesicht des kreuzes zusammenfinden.

weiterlesen »

Wer hier schreibt?

Edith Sander

Edith Sander

Edith betreut als Gemeindereferentin in Ham unsere stetig wachsende Gemeinde mit Herz und Seele - und fränkischem Charme.

Andreas Blum

Andreas Blum

Andreas ist Pfarrer aus Leidenschaft. Als bekennender Kölner bringt er neben einem festen Glauben auch die rheinische Herzlichkeit nach London.

Die Gäste

Die Gäste

Natürlich haben auch Gemeindemitglieder oder Menschen aus aller Welt bei uns einiges zu sagen. Du erkennst ihre Beiträge an unserem Signum.