Skip to content
Hans Feibusch (1898-1998) in St. Bonifatius

Datum

von

Kategorie

Hans Feibusch wurde in Frankfurt am Main geboren, emigrierte aber nach England als seine Kunst von den Nazis als „entartet“ diffamiert wurde. Heute hängen seine Werke unter anderem in der Tate Britain, der National Portrait Gallery und im British Museum. Die fünf alttestamentlichen Tafeln aus dem Jahr 1973, die nun in St. Bonifatius zu sehen sind, waren ursprünglich für die Synagoge London West in Auftrag gegeben worden.

Fotos by Justin Piperger Photography (Ausschnitte)

Noch kein Kommentar, Füge deine Stimme unten hinzu!


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.